Das Präsidium informiert

Weihnachtsgruß des Präsidiums

Liebe Genossen, liebe Freunde unseres Verbandes,

 

wir erleben derzeit das Ende einer Epoche. Die seit 30 Jahren unangefochtene geopolitische Vorherrschaft der Vereinigten Staaten von Amerika und ihrer Verbündeten wird durch neue Machtzentren zunehmend infrage gestellt.

Vor allem China und Russland gelten den USA, der NATO und der EU als „systemische Wertekonkurrenten“ und als „Bedrohung der transatlantischen Sicherheit“. Der Westen bringt sich ökonomisch, militärpolitisch und psychologisch gegen diese geostrategische Herausforderung in Stellung.

Das Ergebnis ist eine zunehmend aggressive Rhetorik, verbunden mit einer Verschärfung der militärischen Konfrontation in Europa und im pazifischen Raum. Aktuelle Truppenstationierungen, Rüstungsprogramme, Militärmanöver, operativ-taktische Konzepte, Nukleardoktrinen und Kriegsszenarios der westlichen Allianz wirken wie eine Neuauflage von Handlungsmustern des Kalten Krieges der 70er und 80er Jahre – ergänzt durch die neuen militärtechnologischen Möglichkeiten.

Die Kriegsgefahr wächst. Im Frühjahr dieses Jahres konnte der Ausbruch eines Krieges nur durch die Besonnenheit der russischen Staatsführung verhindert werden. Wie das Jahr begonnen hat, endet es: mit erneuten Sanktionsdrohungen, schriller Kriegsrhetorik und militärischen Provokationen der NATO gegen Russland und China.

Angesichts dieser Lage werden wir weiterhin über militärpolitische Entwicklungen informieren und für Entspannung und Frieden eintreten. Dieser Aufgabe fühlen wir uns aktuell in besonderem Maße verpflichtet.

Wir wünschen Euch friedliche Feiertage, einen angenehmen Jahreswechsel und für das neue Jahr Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

 

Präsidium

 

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

72. Jahrestag der DDR-Gründung

Es ist erstaunlich, dass die DDR, die doch seit vielen Jahren nicht mehr existiert, noch so viele hasserfüllte Gegner hat, die bei jeder Gelegenheit reflexartig ihre ideologiegetränkten Parolen absondern. Das Ziel einer systemkonformen Umerziehung der Ostdeutschen wurde in den vergangenen Jahren anscheinend verfehlt. Anders ist die fortwährende Aufregung der politischen Klasse dieses Landes über die längst im Orkus der Geschichte versunkene DDR kaum zu erklären...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Nationale Volksarmee

65 Jahre Nationale Volksarmee

Noch 65 Jahre nach ihrer Gründung und über 30 Jahre nach ihrer faktischen Zerschlagung ist die Nationale Volksarmee für manche Medienvertreter, berufsmäßige „Aufarbeiter“ der DDR-Geschichte und feindbildfixierte Politiker ein unverzichtbares Hassobjekt. Die Angriffe auf die NVA und ihre ehemaligen Soldaten sowie die Angehörigen der anderen bewaffneten Organe...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Gruß des Präsidiums

Liebe Mitstreiter und Sympathisanten unseres Verbandes, liebe Leser unserer Internetseite,

wir bewegen uns in unruhigen, oft sogar als unsicher oder unberechenbar empfundenen Zeiten und wünschen Euch allen dennoch ruhige und besinnliche Weihnachts- bzw. Festtage.

Wir können sicher davon ausgehen, dass sich globale Veränderungen auch im folgenden Jahr dynamisch fortsetzen werden. Kein Grund, nicht mit Optimismus in die Zukunft zu blicken und die Dinge anzugehen, die getan werden müssen.

Dafür wünschen wir Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Wir bedanken uns für Eure verlässliche Unterstützung und Solidarität und wünschen ein erfolgreiches Jahr 2021.

 

Das Präsidium

 

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Rechenschaftsbericht (Berichtszeitraum von Juli 2017 bis Sept. 2020)

Rechenschaftsbericht (Berichtszeitraum von Juli 2017 bis Sept. 2020)

des Präsidiums des Traditionsverbandes Nationale Volksarmee e.V., Soldaten für den Frieden

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)