Archiv

Keine F-35 für die Türkei

Quelle: Loyal 9/2019. S. 36)

Die US-Regierung verweigert wegen der Eingliederung russischer S-400-Systeme in die Luftverteidigung der Türkei die ursprünglich geplante Lieferung des Kampfjets F-35 an den NATO-Partner. Der gleichzeitige Betrieb des S-400-Luftabwehrkomplexes und der US-Maschinen berge zu viele Risiken. So könnten russische Militärs Informationen über die taktisch-technischen Parameter der F-35 gewinnen.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Qualitativer Sprung in der Luftrüstung möglich

Russlands Ingenieure arbeiten an der Entwicklung eines Kampfflugzeuges, das völlig ohne einen Piloten einsatzfähig sein soll. Dessen Aufgaben übernimmt ein Computersystem, das über künstliche Intelligenz verfügt. Dieses Kampfflugzeug der 6. Generation kann zwar mit einem Cockpit ausgestattet werden – zwingend ist das aber nicht.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Moskau ist dialogbereit

Nach Berichten des russischen Internetportals „Sputniknews“ hat Russlands Präsident Putin in einem Brief an die Regierungen der NATO-Staaten ein Moratorium für die Stationierung landgestützter atomarer Kurz- und Mittelstreckenraketen vorgeschlagen. Die Bundesregierung hat den Erhalt des Briefes am 24.September bestätigt.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 1)

Zu "Die Welt bereitet sich auf einen Krieg vor" II

Wie bereitet man Aggressionskriege vor?

Die Berichterstattung in den Medien vermittelt derzeit den Eindruck, als würde der Konflikt zwischen dem Iran und den USA von beiden Seiten eskaliert. Dabei wird in der Regel nur noch am Rande erwähnt, dass die Trump-Administration es war, die den funktionierenden Atom-Vertrag mit dem Iran ausgehebelt hat.

Weiterlesen …

von Gast (Kommentare: 0)

Zu "Die Welt bereitet sich auf einen Krieg vor"

Aggression mit Ansage!

Die islamische Republik Iran befindet sich schon lange Zeit im Fadenkreuz US-amerikanischer Geopolitiker und Strategen. Das Land ist ein Hindernis für die Ausweitung amerikanischer Machtpositionen im Mittleren Osten. Neben dem für die Vereinigten Staaten und den Westen existenziellen Zugriff auf die Energieressourcen geht es um den strategischen politischen Einfluss und den militärischen Handlungs-spielraum gegen Russland und die Volksrepublik China. Ein mit militärischen Mitteln herbeigeführter Regimewechsel im Iran würde die de facto-Einkreisung Russlands komplettieren und den Vereinigten Staaten die ungehinderte Einflussnahme auf die politischen Geschicke aller umliegenden Staaten ermöglichen.

Weiterlesen …

von Gast (Kommentare: 0)