Archiv

A. W. Sachartschenkos beantwortet Fragen von Einwohnern der Ukraine

Sonderthema: „Direkter Draht“ A. W. Sachartschenkos mit Einwohnern der Ukraine am 14.4.2017

Av-zakharchenko.su:
„Direkter Draht“ des Oberhaupts des DVR Alexandr Sachartschenko mit den Einwohnern der Ukraine (Auszüge, aus dem Russischen übersetzt.)

Guten Tag, sehr geehrte Einwohner der Ukraine. Danke dafür, dass Sie mir so viele Fragen gestellt haben. Das bedeutet, dass wir trotz allem etwas haben, über das man einen Dialog führen kann, und es bedeutet auch, dass es selbst in der ehemaligen Ukraine viele Menschen gibt, die sich nicht nur um den Donbass Sorgen machen, sondern auch mit den Idealen übereinstimmen, für die wir kämpfen. Mir scheint, dass es gerade jetzt sehr wichtig ist, mit Ihnen zu sprechen, weil es allen sichtbar ist, dass in der Ukraine große Veränderungen bevorstehen, aber es bedeutet nicht, dass es sich zum Besseren entwickeln wird.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Zur Lage auf der koreanischen Halbinsel

Am 27. Juli 1953 wurde zwischen der Koreanischen DVR (Nordkorea) und der VR China sowie der Republik Korea (Südkorea) und den Truppen der Vereinten Nationen (Australien, Türkei, Kanada, Neuseeland, Philippinen etc.) unter Führung der USA ein Waffenstillstandsabkommen geschlossen. Das beendete die Kampfhandlungen des Koreakrieges, einen Friedensvertrag gibt es bis heute nicht.

Der damalige Status quo ist faktisch unverändert.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Arbeitsagentur unterstützt Kriegsvorbereitungen

In der letzten Zeit drängt sich immer mehr der Gedanke auf, dass es dreister und primitiver eigentlich nicht mehr kommen kann und man wird leider dann doch wieder eines Besseren belehrt.

Diesmal so geschehen durch die Bundesagentur für Arbeit, die in Ihrem Jobportal mit folgender Stellenanzeige seit Ende März 2017 versucht, Arbeitssuchende zum „Kriegspielen“ anzuwerben und sich damit ganz vorn in die Reihe der Kriegstreiber einreiht:

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

"Es gab keinen Chemiewaffeneinsatz in Syrien"

(Auszug, aus dem Amerikanischen übersetzt)

Mehr als 2 Dutzend ehemalige Geheimdienstmitarbeiter haben Präsident Trump in einem offenen Brief dazu aufgefordert, seine Anschuldigungen gegen die syrische Regierung hinsichtlich des Einsatzes von Chemiewaffen zu überdenken.

In ihrem Memorandum an den Präsidenten heißt es dazu:

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Krieg ist unausweichlich

In einem Bericht über die jährlich stattfindende Konferenz der Vereinigten Stabschefs schreibt der „The Independent“, dass nach Auffassung der amerikanischen Generale ein künftiger Krieg mit Russland und China zu großen Verlusten führen wird, nach General Mark Milley, Stabschef der Armee, „ein umfassender Krieg unausweichlich ist.“

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 1)